Famille Hebinger

Denis Hebinger

Frankreich Elsass

"Es wäre besser, besseren Wein zu machen." Das war der Satz, der Denis' Vater Anfang der 2000er zur Biodynamie brachte. Zu diesem Zeitpunkt machten die Hebingers schon seit 350 Jahren Wein...


Denis liest gerne. Er mag Literatur, Kunst, Geschichte – der Sprung in den Weinberg war für ihn dann nicht weit: Weinbau sei schließlich auch "lebendige Geschichte". Die Parzellen, in denen er heute arbeitet, hat zum Teil noch sein Ur-Opa Leon gepflanzt, und seine Familie, die Hebingers, lebte schon zu Zeiten des Dreißigjährigen Krieges im Elsass. Damals waren Reben nur ein Teil der Selbstversorgung: man baute an, was man verbrauchte, und Wein wollte man eben auch verbrauchen. Erst besagter Ur-Opa hat dann ein "richtiges" Weingut draus gemacht – und jetzt pflanzt Denis wieder Bäume. Aber dazu später mehr.

2022 Au Dessus des Nuages

Inhalt: 0.75 Liter (32,00 €* / 1 Liter)

24,00 €*
2022 Persephone

Inhalt: 0.75 Liter (43,87 €* / 1 Liter)

32,90 €*
2022 Riesling Sommerberg Pensées sauvages

Inhalt: 0.75 Liter (45,07 €* / 1 Liter)

33,80 €*
2023 Pinot Noir Nature

Inhalt: 0.75 Liter (28,00 €* / 1 Liter)

21,00 €*
2023 Riesling Hengst

Inhalt: 0.75 Liter (47,73 €* / 1 Liter)

35,80 €*